BannerbildBannerbild

Herzlich willkommen im Regionalpark

Barnimer Feldmark

 

Dorfportrait Malchow

Hofladen im Naturhof (Urheber Gröschel Branding)
In der Malchower Aue (Urheber Naturschutz Berlin-Malchow)
Naturhof Malchow (Urheber: Gröschel Branding)
Am Malchower See (Urheber Gröschel Branding)

 

Blaublütige, Naturschützer:innen und Storchengeklapper

 

Malchow ist der kleinste Ortsteil Berlins und liegt im Norden Lichtenbergs. Trotz Durchgangsverkehr auf der B2 ist es ein schmuckes Straßendorf mit alten Dreiseitenhöfen und Landarbeiterhäusern. Preußenkönig Friedrich I. und Gattin Sophie Charlotte waren häufig hier zu Gast – im schlossähnlichen Herrenhaus residierte einst ein Staatsminister. Auch Fontane war Malchowfan und ist schon durchgewandert.  

 

 „Eingefasst vom Naturschutzgebiet Malchower Aue im Osten und den Weißenseer Grünflächen im Westen ist bei einem Spaziergang auf den Wanderwegen vergessen, dass man sich in einer europäischen Hauptstadt befindet. Der Weißstorch ist seit über 50 Jahren das Erkennungstier dieses schönen Lichtenberger Dorfes. Wünschen wir uns, dass er auch in den nächsten 50 Jahren Malchow als lebenswert betrachtet.“

 

- Beate Kitzmann, Geschäftsführerin Naturschutz Berlin-Malchow

 

Im Frühling bereichert Storchengeklapper den Sound des Dorfes. Die Ankunft der Glücksboten wird jedes Jahr begeistert gefeiert – sie zählen zu den letzten ihrer Art in Berlin. Der Malchower Naturhof ist vielseitig: neben Umweltbildung und Naturschutz, betreibt er Biolandwirtschaft und hält Schottische Hochlandrinder. Feldfrisches Gemüse aus eigenem Anbau und viele Köstlichkeiten aus der Region bietet der Hofladen an.

 

Östlich der Dorfstraße erstreckt sich eine idyllische Auenlandschaft mit Niedermoorwiesen und Bruchwald. Durch den Torfabbau entstanden sieben Teiche - auch die Dorfstörche gehen hier auf Nahrungssuche. Auf kopfweidengesäumten Wegen kann man hier wunderbar spazieren und die Großstadtnähe vergessen. Weiter südlich liegt der fischreiche Malchower See, ein Überbleibsel der Weichsel-Eiszeit. Baden ist hier nicht erlaubt, doch Angler:innen sind willkommen.

 

Tipps in Malchow

 

 

Storchennest im Naturhof Malchow (Urheber Naturschutz Berlin-Malchow)

Die Erarbeitung dieses Portraits wurde aus Mitteln der Richtlinie zur Förderung von Ehrenamt und Zivilgesellschaft im Landkreis Barnim finanziert.

FB  Inst

Veranstaltungen

1392310310sonja-moor-landbau_00

gartenbau_rusch_logo

jpm_4

sonnenhof_weneuchen_01