Aktuelle Veranstaltungen und Presseinformationen

 

Hier finden Sie die Veranstaltungskalender ausgewählter Orte und Gemeinden der Regionalparkregion Barnimer Feldmark sowie die Regionalparkveranstaltungen,
die von der Barnimer Feldmark e.V. organisiert werden oder an dessen Organisation sich
der Verein aktiv beteilig.

 

Die Pressemitteilungen des Regionalparkvereins Barnimer Feldmark e.V. informieren die regional ansässigen Medien über aktuelle Geschehnisse in der Region und über die Arbeit des Vereins.

 

 

 

 

 

     

Berichte und Vorträge von unseren Aktivitäten und Veranstaltungen 2018

 

 

 

 

 

 

     

18. Regionalparkfest, Stadtfest Werneuchen und 170 Jahre Korporative Schützengilde Werneuchen von 1848 e.V.

 

 

Das diesjährige Fest stand ganz im Zeichen der langjährigen deutsch-polnischen Partnerschaft zwischen dem Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. und der Gemeinde Ustronie Morskie sowie der Stadt Werneuchen und der Gemeinde Dziwnów. Wie schon zu den Festveranstaltungen am Vorabend waren die polnischen Delegationen zahlreich vertreten. Finanziell unterstützt wurden die Festivitäten mit den polnischen Partnern durch das Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Interreg_Logo

 

Anlässlich des 170-jährigen Jubiläums der Werneuchener Schützengilde startete das Fest, auf dem Gelände der Amateur-Funker gegenüber dem Paddenpuhl, mit zünftigen Salutschüssen. Nach den Grußworten von Bürgermeister Burkhard Horn, Regionalpark-Vorsitzenden Torsten Jeran und Vorsitzenden der Schützengilde Hubert Thies folgte das traditionelle Kartoffelschälen der Prominenten. Wettkampf-Ziel war diesmal, wer die längste Schale einer Kartoffel voweisen konnte,  was am Ende Bürgermeister Horn gelang.

 

Weiter ging es mit einem abwechslungsreichen Bühenprogramm für jung und alt. Nach der Ouvertüre durch die "Balg Band Barnim" hatten insbesondere die Kids mit "Ulf dem Spielmann und seinem Dackel Düsenfuss" sowie den "Magic Dancern" aus Bernau ihren Spaß. Die Big Band der Musikschule Barnim und die "Eastside Fun Crew" vervollständigten das Programm bis zum Auftritt der polnischen Gruppe „Złote rybki“ aus Ustronie Morskie.

 

Ab 15.30 Uhr hatte dann die Korporative Schützengilde Werneuchen von 1848 e.V. ihren großen Auftritt. Nach dem Einmarsch des Spielmannszugs folgte der Schützenappell mit zahlreichen Ehrungen anlässlich des 170-jährigen Bestehens, welche vom eigens dafür aus Potsdam angereisten "Alten Fritz" vorgenommen wurden.

 

Das Nachmittagsprogramm beschlossen dann die Schülerband "Saitenweise" der Europaschule Werneuchen und die Line-Dancer der "Flying Hawks".

 

Für den professionellen und reibungslosen Ablauf auf der Bühne des Kreissportbundes Barnim sorgten Peer Höhne mit seiner Technik und Moderator Rainer Schulz.

 

Zum rundum gelungenen Fest trugen gleicherweise natürlich auch die rund fünfzig Vereine und Händler aus der Region bei, die entlang der Postraße und Alten Bahnhofstraße in bunten Farben ihre Angebote und Produkte vorstellten und für reichlich Speisen und Getränke sorgten.

 

Seinen Abschluss fand das Fest mit einem stimmungsvollen Konzert der beliebten Partyband "SOWIESO".

 

Der Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. bedankt sich sehr herzlich bei allen Akteuren, Vereinen, Händlern, freiwilligen und professionellen Helfern und Partnern, den Sponsoren sowie der Stadt Werneuchen und der Korporativen Schützengilde für ihr Engagement, die super Zusammenarbeit und letztendlich für das tolle Fest.

 

 

Marktzur Galerie

 

Salut

 

Grußworte

 

Kartoffelschälen

 

Karussell

 

Markt2

 

Ulf

 

Magic Dancer

 

Zlote rybki

 

Fritz

 

SOWIESO

 

 

 

 

 

     

Festveranstaltung 20 Jahre deutsch-polnische Freundschaft mit der Partnergemeinde Ustronie Morskie

 

 

Der Regionalpark Barnimer Feldmark e.V. und die Gemeinde Ustronie Morskie aus Polen blicken in diesem Jahr auf eine 20-jährige Partnerschaft zurück.

Anlässlich dieses Jubiläums fand am 29. Juni 2018 im Hoppegartener Hotel Mardin eine gemeinsame Festveranstaltung statt.

 

Der Bürgermeister der Gemeinde Ustronie Morskie, Jerzy Kołakowski und der Vorsitzende des Regionalparks, Torsten Jeran, betonten die Wichtigkeit der Partnerschaft sowie das Bedürfnis und die Notwendigkeit, die Kontakte zu pflegen, fortzuführen und weiterzuentwickeln.

 

Während der Feierlichkeiten erhielten langjährige Aktive der Zusammenarbeit Pokale und Erinnerungsurkunden. Die Delegation der Gemeinde Ustronie Morskie überreichte anlässlich des Jubiläums eine „Bank der Freundschaft“ an ihren deutschen Partner. Der Abend endete mit dem Auftritt der Band „Złote rybki“ aus dem Kulturzentrum Ustronie Morskie.

 

Finanziell unterstützt wurde die Festivität mit den polnischen Partnern durch das Kooperationsprogramm Interreg V A Mecklenburg-Vorpommern / Brandenburg / Polen im Rahmen des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Interreg_Logo

 

Im September diesen Jahres wird die Gemeinde Ustronie Morskie während des Communal Harvest Festivals Gastgeber für ihre deutschen Freunde sein.

 

 

Sitzprobe

 

Ankunft

 

 

Begrüßung

 

 

Saal

 

 

T-Shirt

 

 

Ehrung

 

 

Bank

 

 

Zlote rybki

 

 

 

 

     

"Barnimer Feldmark Tour" zum 14. "SattelFest"

 

 

Auch zum 14. Sattelfest am 29. April 2018 beteiligte sich der Regionalparkverein mit seiner Barnimer Feldmark-Tour an der Sternfahrt zum Marktplatz in Altlandsberg.

 

In diesem Jahr führte die rund 30km lange Route vom S-Bahnhof Ahrensfelde über Eiche, Mehrow und Blumberg, Seefeld und Werneuchen sowie Wegendorf schliesslich zum Ziel auf dem Festplatz.

 

Bei idealem Radfahr-Wetter absolvierten die 15 Radler, einschliesslich der Pausen beim Gartenbau Rusch in Blumberg sowie bei den Flying Hawks im "Hühnerstall" Werneuchen, die Strecke in gemütlichem Tempo in knapp 3h30min.

 

Die Schönheit der Barnimer Feldmark und die gut ausgebauten Radwege liessen einige Teilnehmer bereits nach dem Termin im nächsten Jahr fragen.

 

Lenné-Park_Sattelfestzur Bildergalerie

 

Wuhle_Sattelfest

 

Eiche_Sattelfest

 

Seefeld_Sattelfest

 

Wegendorf_Sattelfest

 

Ziel_Sattelfest

 

 

 

 

     

Abschlussveranstaltung E-Mobilität

 

 

Auch in unserer Region schreitet der Ausbau nachhaltiger Mobilität voran! Im Jahr 2017 hat unser Verein ein Konzept für Verleih- und Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge in der Barnimer Feldmark initiiert und durchgeführt.

 

Die Ergebnisse sind spannend und umsetzungsorientiert, vor allem geht es um passgerechte Modelle für einen erfolgreichen Betrieb von carsharing mit batteriebetriebenen Fahrzeugen.

 

Die Abschlussveranstaltung fand am 02.Mai 2018 im Paul-Wunderlich-Haus  in Eberswalde statt.

 

Neben der Präsentation der Ergebnisse und der Vorstellung von erfolgreichen Beispielen aus Deutschland ging es um den Austausch zu künftigen Handlungsoptionen in der Region.

 

Das Amt für Strukturentwicklung des Landkreises Barnim stellte zudem den aktuellen Stand des Mobilitätsmanagements im Landkreis Barnim vor.

 

Wir bedanken uns bei den Referenten für die Beiträge und werden uns für die Umsetzung der Ergebnisse engagieren.

 

 

Axel_Quanz Ahmet_Cetiner Frank_Haney

Fotos: Regionalpark Barnimer Feldmark e.V.

 

rechts

Manuela_Heise

Bodo_Ihrke

Thomas_Simon

mitte

 

 

 

 

     

Eröffnung Radweg Werneuchen - Hirschfelde

 

 

Bereits in den 30er Jahren wurde die direkte Wegeverbindung zwischen den Orten Werneuchen und Hirschfelde durch den Bau eines Militärflughafens gekappt. Insbesondere für Radfahrer stellte dies bisher ein großes Ärgernis dar, da sie so gezwungen waren, den weiten und gefährlichen Umweg über die viel befahrene B 158 zu nehmen. Dieses Ärgernis wurde nun beendet. Am 3. April 2018 wurde ein neuer asphaltierter Radweg zwischen den beiden Ortsteilen feierlich eröffnet.

 

Nicht ganz unschuldig an dem Projekt ist auch der Regionalpark Barnimer Feldmark e.V., der mit seinem, durch die Stadt Werneuchen und die Gemeinde Ahrensfelde beauftragten und finanzierten, Radwegekonzept eine wichtige Grundlage für die Prioritätenliste der Stadt Werneuchen legte.

 

Weitere Informationen finden sich auch in der Märkischen Oderzeitung.

Radweg_Hirschfelde-02 Radweg_Hirschfelde-03 Radweg_Hirschfelde-05
Radweg_Hirschfelde-06 Radweg_Hirschfelde-07 Radweg_Hirschfelde-08

Fotos: Regionalpark Barnimer Feldmark e.V.

 

Radweg_Hirschfelde-09

 

Radweg_Hirschfelde-04

 

Radweg_Hirschfelde-10

 

Radweg_Hirschfelde-12

 

 

 

 

 

 

     

22. Landschaftstag

 

 

"Mobilität neu denken -- Die Barnimer Feldmark zwischen Siedlungsdruck und Freiraumsicherung" lautete das Thema des 22. Landschaftstags des Regionalpark Barnimer Feldmark e.V., der am 24. März im "Stufensal" des Ahrensfelder Ortsteils Blumberg stattfand.

 

Unter den zahlreichen Gästen aus Gemeindevertretungen, Stadtverordnetenversammlungen und Kommunalverwaltungen, den Bereichen Tourismus, Verkehr, Landwirtschaft und Umwelt sowie weiteren Interessierten konnten auch die Landtagsabgeordneten Britta Müller und Daniel Kurth, die Bürgermeister Burkhard Horn (Werneuchen) und Arno Jaeschke (Altlandsberg) sowie der Stadtrat Wilfried Nünthel aus Lichtenberg begrüßt werden. 

 

Nach den eröffnenden Worten des Vorsitzenden des Regionalparks, Torsten Jeran und den Grußworten des Ahrensfelder Bürgermeisters, Wilfried Gehrke, berichtete Ulrike Peltz über die Aktivitäten des Vereins zur weiteren Erschließung und Verbreitung von Möglichkeiten der Naherholung in der Barnimer Feldmark. U.a. ist aktuell ein neuer Flyer mit Empfehlungen zum Wandern und Radfahren fertiggestellt worden.

 

Anschließend stellte Axel Quanz vom team red Deutschland den Stand der Erarbeitung eines Konzeptes für den Aufbau einer Infrastrukur für künftige E-Mobilität in der Region vor.

 

Nach der Kaffeepause sprach Nils-Friso Weber, als Vertreter der Strukturentwicklung der Kreisverwaltung Barnim, zur Entwicklungskonzeption 2020 für den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis.

 

Über die gerade abgeschlossenen Befahrung der vom Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V. entwickelten Radroute "Rund um Berlin" informierte dann ein Teil der Befahrer selbst. Manuel Enders, Lukas Jobmann und Marius Stapelfeldt hatten mit weiteren Mitstreiter*innen im Rahmen eines studentischen Projektes der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde die Route und deren Beschaffenheit mit Fotos und GPS-Daten ausführlich und detailliert dokumentiert und analysiert.

 

Zum Siedlungsdruck und der Sicherung der Freiräume, insbesondere zu den damit enstehenden Problemen für die Landwirtschaft, die u.a. auch durch den fortschreitenden Verlust landwirtschaftlich genutzer Flächen gekennzeichnet sind, referierte sehr anschaulich der Vorsitzende des Barnimer Bauernverbandes, Holger Lampe.

 

Mit einem durchaus nicht trockenen Vortrag über den aktuellen Stand der Regionalen Landesplanung im Rahmen des Landesentwicklungsplanes Hauptstadtregion (LEP-HR) rundete Claudia Henze, Leiterin der Planungsstelle der Regionalen Planungsgemeinschaft Uckermark Barnim, den sehr spannenden und interessanten Tag ab.

 

Interessierte können sich hier noch einmal den Flyer zur Veranstaltung mit dem Programm herunterladen.

 

Saalblick

Fotos: Regionalpark Barnimer Feldmark e.V.

 

Wilfried_Gehrke

 

Ulrike_Peltz

 

Axel_Quanz

 

Wanderausstellung

 

RBF-Stand

 

Nils_Friso_Weber

 

HNEE

 

Holger_Lampe

 

Claudia_Henze