Blumberg

Blumberg (Ahrensfelde) KircheFoto: Von Sinuhe20 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org

 

  • Entsprechend der ersten urkundlichen Erwähnung erschien am 12. Juli 1253 zur Vergabe des Stadtrechts in Frankfurt/Oder als Zeuge ein Theodericus de Blumenberch.

 

  • Als Bevollmächtigter genannt, war er wohl mit der Besiedlung und Umsetzung der städtischen Abgaben (Orbede) des Tafelgutes der Brandenburger Bischöfe beauftragt.

 

  • Im Zuge der Reformation übergibt 1542 Kurfürst Joachim II. die obere und niedere Gerichtsbarkeit und alle anderen Rechte als erbliches Lehen über Blumberg an Hans von Krummensee, mit Sitz in Altlandsberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 1836 erwirbt der Geheime Rat Graf Friedrich Ludwig von Arnim das Rittergut. Im Stile englischer Landschaftsgärten lässt er nach Lennés Vorlagen eine Parkanlage und 1844 ein neues Herrenhaus, versetzt zum früheren, errichten.

 

  • Als erster Verein wird 1862 in Blumberg ein Landwehrverein gegründet, Ende des 19. Jh. wird von Berlin nach Tiefensee-Wriezen die Bahnlinie errichtet und 1901 erfolgt die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr.

 

  • Während des 1. Weltkrieges werden das Schloss und die Umgebung Blumbergs militärisch genutzt.

 

  • 1945 wird das Schloss zerstört.

 

Blumberg (Ahrensfelde) Lenné-Park und DorfangerFoto: Dr. Reinhard Schliebenow

 

 

 

 

 

 

 

 

www.ahrensfelde.de

 

Quelle: 3-teiliges Informationstafelsystem / Regionalpark Barnimer Feldmark e.V.